Frühbucher-Rabatt

Mallorca - die größte Baleareninsel

Mallorca ist nicht nur die mit Abstand größte Insel der Balearen, sondern auch eines der bevorzugten Ziele für Jugendreisen nach Spanien. Auf Mallorca leben knapp 850.000 Einwohner und damit mehr als auf den übrigen Balearen zusammen. Diese Verhältnismäßigkeit sagt zwar schon viel, aber noch längst nicht alles über die Attraktivität Mallorcas aus, die die Insel auch und vor allem im Zusammenhang mit dem Tourismus und den Jugendreisen in Spanien genießt. Mallorca gehört zu den ganzjährigen Reisezielen am Mittelmeer mit den Schwerpunkten Badeurlaub und Party im Sommer sowie Kultur und Aktivurlaub, z.B. Radfahren oder Wandern, im Winter. Nicht minder sehenswert ist die Natur auf Mallorca mit einer teilweise einzigartigen Flora und Fauna.

Palma de Mallorca, die Hauptstadt der gleichnamigen Insel, ist im Südwesten zu finden und die Partyhochburg auf den Balearen und in Spanien. Die Auftritte von Jürgen Drews, dem selbsternannten König von Mallorca, Markus Becker und anderen Größen der deutschen Party-Musik in den Clubs auf Mallorca sind inzwischen ebenso legendär wie die Schinkenstraße, der Bierkönig oder der Ballermann 6. Naturfreunde und Aktivurlauber werden auf Mallorca hingegen in der Serra de Tramuntana fündig, die sich entlang der gesamten Nordwestküste der Insel erstreckt. Mit insgesamt zehn Gipfeln mit jeweils über 1.000 Metern sollten in diesem Gebirgszug für ambitionierte Wanderer, Radfahrer und Kletterer keine Wünsche offen bleiben. Je nach Laune oder körperlicher Verfassung können auch Touren mit einem etwas flacheren Profil ausgewählt werden. Kulturfreunde werden sich auf Mallorca vor allem an der langen Geschichte der Insel erfreuen, die aus allen Epochen zahlreiche Spuren in Form von Stadtmauern, Kathedralen und ähnlichen Bauwerken hinterlassen hat.

Die rasante Entwicklung des Tourismus auf Mallorca vom Geheimtipp am Mittelmeer zu einer der beliebtesten Ferienregionen in Spanien und ganz Europa ergibt sich aus einem Blick in die Statistik. Während auf Mallorca im Jahr 1960 noch 350.000 Touristen gezählt wurden, konnte diese Zahl bis 1970 auf 2 Millionen gesteigert werden und hat bei aktuell rund 10 Millionen Urlaubern pro Jahr das Ende der Fahnenstange wohl immer noch nicht erreicht. Die Anreise nach Mallorca erfolgt in der Regel per Nonstop-Flug. Darüber hinaus bestehen von mehreren Orten regelmäßige Fährverbindungen zu den übrigen Inseln der Balearen und dem spanischen Festland.