Frühbucher-Rabatt

Formentera, südlichste Baleareninsel

Formentera ist die südlichste der vier großen Inseln, die zu den Balearen im westlichen Mittelmeer gehören. Zusammen mit der Nachbarinsel Ibiza und einer handvoll kleinerer, größtenteils unbewohnter Inseln bildet Formentera das den Balearen untergeordnete Archipel der Pityusen. Zwischen dem Norden von Formentera, wo die meisten der insgesamt rund 10.000 Inselbewohner leben, und Ibiza bestehen regelmäßige Fährverbindungen, die von verschiedenen Gesellschaften teilweise auch ganzjährig bedient werden. Die meisten Fähren starten und landen auf Formentera jedoch nicht in der Hauptstadt Sant Francesc de Formentera, sondern in der Hafenstadt La Savina. Für die Überfahrt von Ibiza nach Formentera, oder in umgekehrter Richtung, müssen rund 30 Minuten eingeplant werden.

Formentera weist in Bezug auf die Entwicklung des Tourismus einige Parallelen zu Ibiza, dem “großen Bruder“ der Pityusen auf. Den Beginn des Tourismus markierte auch auf Formentera zunächst die Hippie-Bewegung, die die beiden südlichen Balearen-Inseln bereits Ende der 1960er-Jahre für sich entdeckten. Der sogenannte Massentourismus setzte auf Formentera dann gegen Mitte der 1980er-Jahre ein, wodurch der Tourismus die Landwirtschaft, insbesondere den Weinbau, als wichtigste Einnahmequelle der Inselbewohner ablöste. Trotz der inzwischen relativ starken Ausbreitung des Tourismus auf Formentera konnte sich die Baleareninsel ihren ursprünglichen Charakter weitgehend erhalten. So kann Es Pujols beispielsweise als einzige rein touristische Urbanisation auf Formentera bezeichnet werden. Daneben gibt es auf Formentera in den Ortschaften rund um die Küste aber noch weitere Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze, verstärkt im Norden der Insel.

Formentera besitzt keinen eigenen Flughafen, so dass die Touristen in der Regel zunächst auf Ibiza landen, um von dort aus per Fähre ihre Anreise nach Formentera fortzusetzen. Der Flughafen Ibiza befindet sich ganz im Süden der Insel, so dass die Transferzeiten zum Hafen sehr kurz sind. Formentera eignet sich am besten für einen Badeurlaub und weist das wärmste und trockenste Klima auf den Balearen auf. Darüber hinaus sind auf Formentera aber auch andere Urlaubsarten wie z.B. Surfen und Party im Sommer bzw. Wandern, Radfahren und Kultur im Winter. Die bekanntesten Orte auf Formentera mit jeweils über 1.000 Einwohnern sind Sant Francesc de Formentera, Sant Ferran de ses Roques, Es Cap de Barbaria und Es Pujols.